Erster Wanderurlaub? – Hier ist das wichtigste Equipment!

Die Planung der Trekkingausrüstung für einen aktiven Urlaub kann wie ein kleiner Kopfschmerz aussehen, besonders wenn Sie nicht über gute Kenntnisse in Wanderschuhen, Tagesrucksäcken oder Thermounterwäsche verfügen.

Aber die richtige Ausrüstung vor der Abreise kann dazu beitragen, dass Ihr Wanderurlaub einen fliegenden Start hat, also betrachten Sie diese Checkliste als wertvollen Bezugspunkt.

Unverzichtbare Trekkingausrüstung: Bekleidung

Der Ort Ihres Wanderabenteuers beeinflusst die Art der Kleidung, die Sie einpacken müssen.

Wie auch immer, es gibt eine grundlegende Wanderausrüstung, die Sie mitbringen sollten, unabhängig von Ihrem Reiseziel.

Lang- und Kurzarm-T-Shirts: Legen Sie sich bei Kälte auf und ziehen Sie sich bei Sonnenaufgang aus. Bekleidung aus synthetischen Fasern ist ideal, um die Körpertemperatur stabil zu halten.
Pullover und Fleeces: Zusätzliche Schichten sind sinnvoll für Abende, an denen die Temperaturen stark sinken können.
Wanderhose mit Reißverschluss: Diese Art von Wanderhosen ermöglicht es Ihnen, sich an das Wetter auf dem Weg anzupassen, ohne dass Sie ein zusätzliches Paar Shorts einpacken müssen.

Thermische Unterwäsche: Durch die Ableitung von Schweiß von der Haut und die Aufnahme von Körperwärme hält die Thermowäsche Sie warm, selbst bei kältesten Bedingungen.
Mütze und Schal: Pflegen Sie Gesicht und Kopf, Körperteile, die am empfindlichsten auf Kälte, Behaglichkeit und Wärme reagieren.

Wanderschuhe – ein Kapitel für sich

Der wichtigste Teil Ihrer Trekkingausrüstung sind gute Wanderschuhe. Dieses zu erhalten kann den Unterschied zwischen einem angenehmen Urlaub und einem Urlaub bedeuten, der durch schmerzhafte Blasen und müde Füße ruiniert wird. Daher ist es immer zu empfehlen, sich vorher einen ausführlichen Wanderschuhe Test zu Gemüte zu führen.

Hoch- oder mittelgroße Wanderschuhe: Diese Art von Schuhen bietet eine hervorragende Knöchelunterstützung und ist in wasserdichtem Leder oder atmungsaktiven, flexibleren Stoffmodellen erhältlich. Mit robusten Sohlen sind diese auch für das unwegsamste Gelände geeignet.
Schmale Wanderschuhe: Wenn Sie auf Trekking in weniger felsigen Gebieten planen oder leichteres Schuhwerk wünschen, sind Wanderschuhe eine gute Alternative.
Wander-Sandalen: Damit Ihre Füße atmen können, wenn Sie nicht auf dem Trail sind, ist es immer eine gute Idee, einige Wander-Sandalen mitzubringen, die Sie abends tragen können. Sie sind auch nützlich beim Durchqueren von Flüssen, da sie weniger wahrscheinlich abrutschen als leichte Alternativen wie Flip Flops.

Sonstiges Wanderzubehör

Um beim Trekking bequem zu bleiben, gibt es eine Reihe weiterer Accessoires, die Sie für Ihre Reise einpacken sollten. Dazu gehören:

Ein Hut mit breiter Krempe: Schützen Sie Hals und Ohren vor der Sonne und vermeiden Sie den Sonnenbrand der Wanderer.
UV-Schutz-Sonnenbrille: In größeren Höhen, insbesondere um Schnee, kann der Sonnenglanz Ihre Augen wirklich schädigen, also bleiben Sie geschützt.
Hochwirksamer Sonnenschutz: Langes Wandern bei vollem Sonnenschein ist eine schlechte Nachricht für Ihre Haut, also stellen Sie sicher, dass Sie viel Sonnenschutz verwenden.
Eine große Wasserflasche: Auf dem Weg zum Ziel ist es wichtig, dass man immer eine Wasserflasche zur Hand hat. Einer mit einem großen Hals ist am einfachsten mit frischem Wasser zu füllen.
Fernglas: Wenn Sie daran interessiert sind, Wildtiere zu beobachten, wird ein tragbares, kompaktes Fernglas dafür sorgen, dass Sie keine Sichtung verpassen.
Trekkingstöcke: Auf instabilem Gelände wie Berggestein oder Schlamm sind Trekkingstöcke ein echter Lebensretter, also sollten Sie für Ihren Urlaub in einige investieren.

Leave A Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *